Wie schon im letzten Jahr: Alle 4.Klassen nehmen auch in diesem Jahr am großen Zeitungsprojekt der "Neuen Presse" teil

30 Klassen aus 14 Schulen sind wieder beim großen Zeitungsprojekt der "Neuen Presse"dabei.Da sich die Grundschule Ronnenberg schnell beworben hat,ist es uns gelungen,wie schon im letzten Jahr alle 4. Klassen an diesem Projekt zu beteiligen! Das freut nicht nur die Fachkonferenz Deutsch!

Wie kommt eine Nachricht in die Zeitung?Was passiert bei einer Pressekonferenz? Unsere drei 4. Klassen werden in den nächsten drei Wochen an Pressekonferenzen teilnehmen,Prominente befragen und so dem Alltag von Journalisten näherkommen.

Die Junior-Journalisten besuchen u.a. das Radio ffn oder Antenne Niedersachsen,die Flughafenfeuerwehr oder das Fahrsicherheitszentrum des ADAC.Es gibt Sportunterricht mit Handball-Stars,eine Musikstunde mit Jazz-Preisträgerin Diana Babalola und Pressekonferenzen mit dem Feuerwehr-Chef und einem Jockey von der Galopprennbahn.Auf dem Plan stehen auch ein Unplugged-Konzert der Popstars von Planet Emily,der Besuch der Reiterstaffel der Polizei und eine Sonderfahrt mit der Üstra.

Im Deutschunterricht der nächsten Wochen steht die morgendliche Zeitungslektüre der Neuen Presse(frei in die Schule geliefert) an erster Stelle.

"Zeitung zu lesen stärkt die Allgemeinbildung und hilft,Medien besser zu verstehen und bewerten zu können",so eine pädagogische Projektleiterin.Natürlich werden alle vierten Klassen auch eigene Artikel schreiben, die dann auch in der Neuen Presse zu lesen sein werden.

Mit diesem Projekt setzt die Grundschule Ronnenberg ihre erfolgreiche medienpädagogische Arbeit der letzten Jahre fort. Immerhin ist die Schülerzeitung der Schule - der "Leselöwenalarm"- seit Jahren Preisträger und belegte in ganz Niedersachsen zweite und dritte Plätze.

Wir wünschen unseren 4. Klassen viel Spaß und gute journalistische Einfälle!